Das Wohnklima

Fassen Sie doch einmal Styropor oder Neopor an
Es fühlt sich sofort warm und kuschelig an. So ist es auch mit den Wänden. Durch die beidseitige Isolierung mit Styropor/Neopor gibt es keine Massen, die erst aufzuheizen sind. Es kann draussen noch so kalt sein. Sie haben sofort ein angenehmes Gefühl im Neoporhaus.
Bioklima
Ein Neoporhaus ist neutral gegenüber der Umwelt. Das Klima in Ihren Räumen wird nur noch beeinflußt durch die Stoffe, die Sie in Ihrem Räumen verwenden, Holz, Gardinen etc.

3 Vorurteile

Neoporwände sind nicht atmungsfähig
Das ist ein Märchen, das außerhalb Deutschlands gar nicht existiert. Wände können nicht atmen, könnten sie es, wären sie verboten.
Neopor nimmt die Feuchtigkeit nicht auf
Schrecklich, nähme Neopor die Feuchtigkeit auf! Denn Feuchtigkeit, die aufgenommen wird, muss ja auch wieder abgeführt werden, sonst bildet sich dort Schimmel.
Auch die Wände im voll gekachelten Bad nehmen keine Feuchtigkeit auf! Man muß das Bad lüften!
Neopor brennt
Ein Neoporstein für den Bau ist schwer entflammbar. Das bedeutet, nimmt man die Flamme weg, hört das Neopor auf zu schmelzen.

Was macht das Wohnklima perfekt?

Ergänzende Maßnahmen
Eine Ventilation mit Wärmerückgewinnung schafft 24 Stunden frische Luft - ohne Energieverluste.

Die Verlegung jeglicher Leitungen in der Wand des Neoporhaus ist einfach. So empfiehlt sich besonders der Einbau eines Zentralstaubsaugers. Auch das dient ganz erheblich der Verbesserung der Luft und des Wohnklimas.

Kontakt

E-mail: info@intelligent-house.com
  • Impressum
  • Share with Others

    Seite bookmarken bei:
    Bookmarken bei: Twitter   Bookmarken bei: Facebook   Bookmarken bei: Mister Wong   Bookmarken bei: Yahoo   Bookmarken bei: Google   Bookmarken bei: oneview   Bookmarken bei: LinkARENA   Bookmarken bei: Delicious   Bookmarken bei: folk it!