Der Unterschied liegt im Wohnklima und in den Energiekosten

Das tragende Element für ein Neoporhaus ist Beton
Für die Errichtung eines Neoporhaus verwendet man einen Neoporstein oder Styroporstein. Das ist ein Schalungselement, mit dem die tragenden Wände in Geschoßhöhe gesteckt und die Hohlräume mit Beton vergossen werden

Das Neopor der Schalung bleibt auf den Wänden und dient als Isolation gegen Wärme bzw. Kälte. Der besondere Vorteil besteht darin, daß das Neopor sowohl innen als auch außen auf den Wänden bleibt. So wird vermieden, dass im Winter Massen erst aufgeheizt werden müssen, im Sommer wäre dieser Effekt sowieso total unerwünscht.
mehr

Styropostein / Neoporstein
Schlüssel zum Erfolg

Die Art des Neoporstein ist Voraussetzung für die Qualität des Neoporhaus.
Wichtige Kriterien sind u.a.
* die Rohdichte des verwandten Neopors
* die Verwendung von Verbindungsstegen aus Plastik
* Möglichkeit geschosshohen Verfüllens

Vorteil: Zeit und Platz

Profis errichten die Geschosswände für ein 1 Familienhaus in einem Tag. Ein Vorteil, den auch Selbstbauer zu nutzen wissen.

Durch die Verwendung von Neoporsteinen, die mit Beton gefüllt werden, hat man gewöhnlich die dünnsten Wände mit der größten Wärmedämmung.

Neoporsteine für das Neoporhaus
Styroporsteine aus Neopor seit 2003

Aktivhaus - Passivhaus

Ein Passivhaus verbraucht möglichst keine Energie für Heizung oder Kühlung. Ein Aktivhaus erzeugt mehr Energie als es verbraucht. Beide Haustypen lassen sich leicht mit dem Neoporstein verwirklichen.

Kontakt

E-mail: info@intelligent-house.com
  • Impressum
  • Share with Others

    Seite bookmarken bei:
    Bookmarken bei: Twitter   Bookmarken bei: Facebook   Bookmarken bei: Mister Wong   Bookmarken bei: Yahoo   Bookmarken bei: Google   Bookmarken bei: oneview   Bookmarken bei: LinkARENA   Bookmarken bei: Delicious   Bookmarken bei: folk it!